Logo Zauberschiff
Familiaris
Kita Zauberschiff Kita Strickhof Kita Schnäggehuus Kita Fantasia Kita Äntenäscht

Zauberschiff Oktober

Natur erleben

Der Monat Oktober ist ein spannender Monat für Klein und Gross. Es verändert sich vieles im Hinblick auf den Sommer und man kann das schöne Schauspiel der Natur jeden Tag auf eine andere Weise beobachten und erleben. Die Stimmung verändert sich durch das Verfärben der Bäume und durch die Tempersenkung, als auch durch den Nebel zu früher Morgenstunde. Die Geräusche der Tiere sorgen für eine lebendige Jahreszeit (Schwalben versammeln sich, Rabengekrächze). Im Garten, auf dem Spaziergang wie auch im Wald konnten die Kinder und Betreuer bereits viele spannende Eindrücke sammeln und den Herbst wahrnehmen. Sogar aus dem Gruppenzimmerfenster beobachteten die Kinder Eindrückliches. Ein Eichhörnchen sammelte einige Nüsse und brachte sie anschliessend auf das Gartenhausdach. Auch ein zweites Eichhörnchen kam noch dazu. Diese Beobachtung bescherte der ganzen Kindergruppe viele Minuten des Staunens aus dem Fenster. Auf dem Spaziergang jagten Kinder den Raben hinterher, die im Quartier nach Baumnüssen suchten. Gemeinsam thematisierten wir, wie die Raben auf schlaue Weise die Baumnüsse aufknacken können. Kastanien, Baumnüsse, Blätter und Tannenzapfen sammelten wir auf den Spaziergängen ein und bastelten daraus verschiedene Kunstwerke. Im Garten sammelten die Kinder Haselnüsse und Moos um in der Matschküche damit zu kochen. Auch für die Kleinsten bauten wir Aktivitäten in den Tagesablauf ein, indem wir ihnen ein Baumnussbad zur Verfügung stellten, um ihre Sinneswahrnehmung anzuregen. An unseren Waldtagen war es bis jetzt sehr nass und kühl. Einmal mussten wir die Blache aufspannen. An einem Ende sammelte sich das Regenwasser. Ein Kind goss sich das Wasser über den ganzen Kopf und rieb sich in den Haaren, als wäre es unter der Dusche. Als wir kalt hatten, wärmten wir uns an der Feuerstelle auf und bauten ein Bewegungsspiel ein. Wir thematisierten Pilze im Wald, wie auch im Garten. Als ein Kind einen Pilz ausgezupft hatte, hängten wir ihn an einen Ast damit der Wind die Sprossen des Pilzes vermehren kann und weitere Pilze wachsen. Es gab bis jetzt auch sehr warme und herrliche Herbsttage und wechselhafte Tage an denen wir nicht genau wussten, was wir den Kindern anziehen sollten. Die Kinder haben jedoch schon festgestellt, dass es zu kalt ist, um barfuss in den Garten zu gehen. Auch die Lieder haben wir der Jahreszeit angepasst und die Lebensmittel und Menus die wir einnehmen sind saisonal. Wir freuen uns auf die Maronis und viele herrliche Herbsttage. Demnächst werden wir mit den Kindern zum Markt gehen und den Maroni Stand aufsuchen oder selbst Maroni backen.

Jenny Blanc, Miterzieherin/Springerin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kita-Leitung

Fabienne Meier
Wartstrasse 63
8400 Winterthur

052 222 86 52

Fabienne Ott

Kita-Plätze

Erkundigen Sie sich hier über freie Plätze:

Platzanfrage

Kita-Besichtigung

Melden Sie sich hier für eine unverbindliche Kitabesichtigung an.

Kita-Besichtigung